suedfruechtelawine

Archiv

karneval.

Es ist 11:27,
Es ist so weit. Karnevals-Samstag. Ich habe versucht mich von jeglicher Karnevalität fern zu halten. Es hat nicht funktioniert. Die Kneipe gegenüber hat dafür gesorgt, dass ich den Zeit-Artikel über das peinliche Exempel klein-deutscher Seuchenverhütungs-Politik im herüberwehenden "Wir singen jaja, yippie yippie yeah" lesen musste. Wie unpassend, verlieh dem ganzen eine unfreiwillige Komik.
Ich hasse Karneval. Ich werde quasi verkarnevaltigt.

Frieden den Südfrüchten, Krieg den Karnevalisten!

1 Kommentar 25.2.06 11:27, kommentieren

ein tag im zoo.

Auf meiner andauernden Flucht vor Karneval und der Realität im Allgemeinen hab ich mich heut' in den doch recht endlichen Weiten des Krefelder Zoo vergnügt. Tolle Sache. Das oh so "süüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüß(e)"(Zitat Hanni R.) Spitzmaulnaßhorn hat nur im Hinterraum gechillt und war aufgrund dessen nur über einen Fernseher zu begaffen. Schade.
Dafür waren Affenhaus und Pinguinplanschbecken famos.


die Affen bei der Arbeit

Das obligatorische Pommesessen am Flamingoteich war schön, angesichts der mit Vogelexkrementen sorgsamst beschichteten Tische und Stühle und in anbetracht der Vogelgrippewelle in Nord-Deutschland auch noch spannend dazu.

mutig, mutig

Nie vergessen: Schwanenkot macht Hühner tot und Wildgänse ebenso.

27.2.06 22:54, kommentieren